Home

Liebe Leserinnen und Leser,

in der Vorweihnachtszeit beschäftigen wir uns intensiv und lange mit dem, was wir anderen zu Weihnachten schenken. Man macht sich Gedanken, sucht in Geschäften und vergleicht Angebote. Es ist ein gutes Gefühl, wenn alles erledigt ist und man geschenkemäßig alles fertig hat zum großen Fest.

Weihnachten – das Fest der Geschenke.

Immer häufiger höre ich, dass Menschen sagen: „Wir schenken uns nichts.“ Eine Verabredung in der Familie oder im Freundeskreis. Das Thema „Geschenke“ ist eben auch ein Stressfaktor. Das will man vermeiden. Und dann gibt es noch die, die sich nicht an diese Abmachung halten. Das führt dann oft zu schlechter Stimmung.

Für manche: Weihnachten – das Fest ohne Geschenke.

Warum schenken wir uns etwas zu Weihnachten? Dies fragte ich ein Kind und es antwortete: „Weil Jesus Geburtstag hat. Jesus hat Geburtstag, und wir kriegen Geschenke.“ Gut beobachtet und gesagt. Vielleicht ist es aber noch mehr: Gott schenkt sich uns mit dem Kind in der Krippe. In dem Weihnachtslied „Lobt Gott ihr Christen alle gleich“ heißt es: „..und schenkt uns seinen Sohn.“

Der Sinn eines Geschenkes ist Freude. Das ist beim Schenken zwischen uns Menschen so. Und so ist es auch, wenn Gott uns beschenkt an Weihnachten. „Große Freude“ verspricht der Engel. Mein Tipp zu Weihnachten: lassen Sie sich von Gott beschenken. Nehmen Sie an, was Gott Ihnen in Jesus gibt. Das ist nicht weniger als ein Leben, das ein Gütesiegel des Himmels trägt, auf dem „ewig“ steht.

Weihnachten – ein Freudenfest, weil Gott uns beschenkt!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein fröhliches Christfest und Gottes Segen im Neuen Jahr 2018.

 

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Pastor       ArneFindeisen_Unter

 

 

 

 


Den aktuellen Gemeindebrief finden Sie hier: Gemeindebrief


 

bibel„Wort und Antwort“

Das Gesprächsforum über Gott, die Welt

und die Predigt für den kommenden Sonntag.

Wir treffen uns am 1. Mittwoch eines Monats um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum. Im Mittelpunkt des Gespräches mit Pastor Findeisen steht der Predigttext des kommenden Sonntags. Eine gute Gelegenheit, verschiedene wesentliche Texte der Bibel kennen zu lernen. Wir suchen Antworten auf unsere Fragen und sind gespannt, was am Sonntag daraus wird.


Gottesdienst „to go“ – Neujahr 1.1. um 11 Uhr

Neujahr fällt im Jahr 2018 auf einen Montag. Wir starten um 11 Uhr von der Kirche und gehen gemütlich durch unseren Stadtteil. Das Straßenbild, ein Straßenschild und Zeichen am Weg werden uns Impulse geben, um über unseren beginnenden Weg durch das Neue Jahr nachzudenken. Wir werden höchstens 4 km laufen und gegen 12:30 Uhr wieder an der Kirche sein, wo ein Imbiss auf uns wartet. Heißgetränke gibt es schon auf dem Weg. Bitte tragen Sie sich in eine Liste im Foyer ein, wenn Sie teilnehmen möchten. Das ist auch telefonisch im Kirchenbüro möglich (T. 4507).


Die Deutsche Kleiderstiftung Spangenberg sammelt
von Montag, den 05.02. bis Samstag, den 10.02. 2018
in der Zeit von 08.00 – 18.00 Uhr
Kleidung, Schuhe und Haushaltswäsche.
Sammelstelle ist der Pastorats-Carport.
Bitte beachten Sie den beiliegenden Handzettel.